Ein Schwerpunkt ist die richtige Lebensmittelauswahl. Hier kannst Du z.B. damit beginnen Weißmehlprodukte durch Vollkornprodukte zu ersetzen. Bei der Getränkeauswahl kannst Du schnell mal Kalorien einsparen indem Du auf Mineralwasser und ungesüßten (Kräuter)Tee umsteigst. Limonaden, Fruchtsaftgetränke und zuckerhaltige Colagetränke solltest Du meiden, denn sie enthalten meist große Mengen an Zucker und dadurch viele unnötige Kalorien, auch bei Fruchtsäften ist Vorsicht geboten, wenn dann nur als Schorle genießen.

 

Eine gute Kalorien- und Nährwerttabelle, am besten mit Portionsangaben, ist eine praktische Hilfe um sich einen schnellen Überblick über den Energiegehalt von Lebensmitteln zu verschaffen und das Wohlfühlgewicht und den persönlichen Energiebedarf zu ermitteln.

 

Außerdem hilfreich:

  • Realistische Ziele setzen, evtl. Teilziele einbauen
  • Gewohnheiten entdecken, aufschreiben
  • Einkaufszettel schreiben, nicht hungrig einkaufen
  • Bekömmlich und schmackhaft kochen, auf schonende Zubereitung achten
  • Zeit nehmen zum Essen, genießen, nicht nebenbei essen
  • Eigene Vorlieben beachten
  • Keinen Diät-Stress
  • Ausreichend Bewegung und Sport
  • Achtsamkeit – Aufmerksamkeit – Wahrnehmung

 

Langfristiger Erfolg und die Gesundheit sind das Ziel!


Für eine gesunde, ausgewogene Ernährung im Alltag stehe ich Dir mit Tipps und persönlicher Unterstützung zur Verfügung. Reserviere Dein persönliches Food-Coaching, Seminar, oder Workshop -> KLICK HIER, oder reserviere telefonisch unter +49 173 394 27 51.

Voriger Artikel Nächster Artikel